Nov 22

Nicht unbedingt für jeden ist es klar, wo man seinen Gewerbeschein bekommt, um überhaupt als Promoter/Host/Hostess o. ä. arbeiten zu können. Und was ist eigentlich bei einem Umzug? Nachfolgend einen kurzen Überblick:

Der Gewerbeschein wird von der Gewerbemeldestelle des zuständigen Ordnungsamtes ausgestellt und kostet je nach Gemeinde zwischen 20 und 40 €. Wichtig ist, dass man das Gewerbe dort anmelden muss, wo man damit ansässig ist. Nach erfolgreicher Anmeldung bekommt man vom Finanzamt eine „Fragebogen zur steuerlichen Erfassung“ zugeschickt. Den sendet man ausgefüllt zurück und erhält daraufhin per Post seine Steuernummer, die man zukünftig unbedingt auf jeder Rechnung angeben muss. Dann kann es mit der Arbeit als Promoter auch schon losgehen. Zum weiterlesen hier klicken »

Nov 22

Arbeiten und dafür Geld kassieren, ist leichter gesagt als getan. Gerade wenn man als Promoter/Host/Hostess oder auf Events auf Gewerbeschein tätig ist, muss man einige Behördengänge erledigen und formelle Dinge beachten. Auch ich habe anfänglich einige Fehler gemacht, gerade was das Schreiben von Rechnungen betrifft. Deswegen will ich Euch nachfolgend die wichtigsten Dinge erklären, die man beachten sollte um schnellstmöglich sein Geld zu erhalten. Zum weiterlesen hier klicken »